Zweite vom Glück verlassen

Download PDF

Wie erwartet, gibt es für die Zweite in der Rückserie nicht mehr viel zu holen. Nach den klaren Niederlagen gegen Schölerberg II und den SV Atter war zumindest am vergangenen Donnerstag gegen den ersatzgeschwächten SSC Dodesheide ein wenig Hoffnung erlaubt. Diese war auch berechtigt, denn mit einem 5:5 ging es in die Abschlussdoppel. Herausragend wieder einmal Gleb, der in den Einzeln kaum etwas anbrennen lässt und zudem auch mit Ralf das erste Doppel mit 3:1 gewann. In den Abschlussdoppeln ging es dann gut los: Ralf und Gleb fertigten ihre Gegner im ersten Satz mit 11:1 ab und auch Matze und Christian konnten ein 2:0 vorlegen. Dann aber ging nichts mehr: Die Doppel gingen klar mit 1:3 bzw. 2:3 verloren; schade! Ein Punkt wäre verdient und gut für die Moral gewesen, nun aber ruhen weiterhin alle Hoffnungen auf das Spiel gegen Schölerberg III…..

Kommentieren ist nicht möglich.