Jugend: Langer Abend in Wellingholzhausen

Download PDF

Einen langen Abend verbrachte die Jugend am Montag beim Auswärtsspiel in Wellingholzhausen. Wir spielten in der gewohnten Aufstellung. Wellingholzhausen konnte im Vergleich zur Hinserie auf den nach einem Bänderriss wiedergenesenen Quatmann zurückgreifen.

Der Beginn war schonmal vielversprechend. Wellingholzhausen hatte ihre Doppel getauscht, sodass das Doppel 2 etwas stärker einzuschätzen war. Flynn und Amy zeigten aber eine sehr konzentrierte Leistung und gewannen verdient in vier Sätzen. Am Nebentisch machten ihnen es Gleb und Niko gleich und gewannen 3:0. Im Anschluss gewannen Niko und Flynn ihre Spiele klar. Gleb fand gegen Spitzenspieler Kalinowski nicht in seinen Rhythmus und musste etwas überraschend gratulieren. Amy wehrte sich tapfer gegen Pia Kruckemeyer doch mit ein wenig Pech reichte es auch hier nicht ganz. In der zweiten Runde waren es dieses Mal Gleb und Flynn die ihre Spiele gewinnen konnten. Niko musste sich in fünf engen Sätzen gegen Kalinowski geschlagen geben und Amy verlor wiederrum knapp und unglücklich gegen Gröne.

Nun hieß es aus den letzten vier Einzeln zumindest zwei weitere Zähler zu holen um den Sieg einzutüten. Niko legte mit einem ungefährdeten 3:0 gegen Kruckemeyer gut los und auch Flynn war gegen Kalinowski nicht chancenlos doch am Ende der einzelnen Sätze fehlte ein Wenig das Glück. So war es Amy vorbehalten gegen den wiedergenesenen Quatmann den achten Punkt beizusteuern und den Sieg einzutüten.

Somit stehen wir weiterhin an der Tabellenspitze. Weiter geht es am kommenden Dienstag mit einem Heimspiel gegen Schölerberg. Das Hinspiel konnte Schölerberg mit 8:4 gewinnen. Spannung ist somit garantiert.

Kommentieren ist nicht möglich.