1. Herren: Drei Punkte aus zwei Spielen

Download PDF

Mit Drei Punkten im Gepäck kehrte die erste Mannschaft aus der englischen Woche zurück.

Los ging es am Mittwoch zur Prime Time gegen den OSC. Sowohl der OSC als auch wir konnten in der Stammformation antreten. Die Eingangsdoppel liefen super alle Drei konnten gewonnen werden. In den folgenden Einzeln konnten wir zunächst unseren Vorsprung halten. Den Siegen von Arif und Harald standen eine knappe Niederlage von Peter und ein Totalausfall von Max gegenüber. Als sich im Anschluss auch Friedrich und Valentin geschlagen geben müssen war OSC wieder in Schlagdistanz. Arif und Peter brachten uns im Anschluss wieder in Führung und nach einem Sieg von Max war das Unentschieden gesichert und der Sieg angesichts einer 8:4 Führung zum Greifen nah. Doch es sollte nicht sein, Friedrich und Valentin mussten sich knapp geschlagen geben und auch das Schlussdoppel ging trotz 6:4 Führung im 5. Satz noch an den OSC.

Am Samstag ging es dann gegen Vortrup weiter. Leider musste Friedrich Petri passen, er wurde durch Neuzugang Malte Bossert ersetzt. Voxtrup musste Volker Abramsen ersetzen, und fand in Thomas Könne einen guten Ersatzmann. Die Doppel liefen Wiederrum gut. Peter/Arif steckten ihre Niederlage im Schlussdoppel am Mittwoch super weg und konnten klar gewinnen und auch Valentin/Max konnten gewinnen. Harald/Malte hatten das Paradedoppel Krüger/Kretschmar am Rande der Niederlage doch am Ende setzte sich Voxtrup durch. In den Einzeln konnten wir den Vorsprung weiter ausbauen. Arif konnte gegen Mirko Kretschmar gewinnen und musste sich Tobi Krüger geschlagen geben. Peter hatte an diesem Tag leider kein Glück und musste gratulieren. Harald und Max konnten jeweils gegen Sebastian Richter gewinnen und mussten Dennis Heinrich gratulieren. Unten konnte Valentin gegen seinen Angstgegner Thomas Köhne gewinnen und musste sich dem Youngster Marcel Nordsiek geschlagen geben. Neuzugang Malte gewann zunächst 3:0 gegen Nordsiek und auch gegen Köhne gewann er souverän und tütete somit unseren ersten Saisonsieg ein.

Am Ende sind es drei Punkte gegen den Abstieg. Der Sieg gegen Vortrup war sicherlich nicht unverdient. Das Unentschieden gegen OSC fühlt sich ehr an wie ein verlorener Punkt, da war mehr drin.

Bereits am Donnerstag geht es beim SC Schöneberg weiter. Hier hängen die Trauben sicherlich hoch aber sollten wir komplett antreten ist sicher auch hier etwas möglich.

Kommentieren ist nicht möglich.