Dritte geht souverän in die Winterpause

Download PDF

Im letzten Spiel der Hinserie hieß der Gegner OSC VII.
Gegen den bis dahin punkt und sieglosen Tabellenletzten, wollten wir uns natürlich keine Blöße geben.
Vorsicht war aber trotzdem geboten denn die Halle des OSC und ihre Lichtverhältnisse sind nicht die Beliebtesten.
Hinzu kam an diesen Abend, das Käpten Stefan das erste Mal in der Serie Ersatz brauchte, Petra war im Kurzurlaub
und Susanne kurzfristig erkrankt.
Dankenswerter Weise war Jacky sofort bereit einzuspringen, dieses hatte dann allerdings zur Folge das die Doppel
komplett umgestellt werden mussten,
Coach Max entschied sich dann für die Aufstellung Martin/Vadim und Jacky/Stefan.
Während Erstere sich glatt mit 3:0 durchsetzten lief es für Jacky/Stefan sehr durchwachsen, was allerdings auch
nicht verwunderte, da diese Paarung erstmalig an die Platte ging und die Kombi aus Antijacky und Noppenstefan
nicht wirklich harmonierte.
Um so positiver ist es zu bewerten, das man in fünf Sätzen als Sieger gegen das Einserdoppel des OSC vom Tisch ging.
Der restliche Abend ist schnell erzählt, der Gegner konnte nicht einen einzigen weiteren Satz gewinnen und am Ende stand
ein glasklares 7:0.
Hervorzuheben ist noch das glatte 3:0 von Ersatzfrau Jacky die ihren Gegner Mathias Eckhardt förmlich zur Verzweiflung brachte.

Nach einer guten Serie beenden wir das Jahr mit 16:6 Punkten auf Platz 3,
2 Punkte hinter dem Spitzenreiter, dem SC Schölerberg, darauf lässt sich im neuen Jahr doch aufbauen!!!

Kommentieren ist nicht möglich.