Unentschieden wie ein gefühlter Sieg

Download PDF

Gestern trafen sich langjährige Sportkameradschaften in der Backhaus-Arena. Die Rede ist von den Sportfreunden aus Engter und unserer 1. Herrenmannschaft. Lila-Weiß musste gleich auf zwei Spieler verzichten. Hans-Peter Scharmacher und Raphael Wagner meldeten sich krankheitsbedingt kurzfristig beim Kapitän ab. Die Voraussetzungen für den vierten Sieg in Folge waren also entsprechend ungünstig. Es scheint aber die Saison zu werden, in der jeder Spieler spielentscheidend sein kann. In diesem Spiel waren es „Blumen Harald“ und Friedrich Petri; nicht zu vergessen Ersatzmann Ecki Fricke. Harald und Friedrich gewannen nicht nur das erste Doppel und ihre Einzel, sondern drehten auch noch das Abschlussdoppel nach einem 0:2 Satzrückstand. Dass es noch zum Abschlussdoppel gekommen ist, war Ecki Fricke zu verdanken. Er überwand seine „Noppen-Phobie“. Den achten Punkt steuerte Uwe Weng mit seinem überzeugenden Sieg gegen Spitzenspieler Sören Petersmann bei. Unter diesen Voraussetzungen waren die Lila-Weißen mit der Punkteteilung mehr als zufrieden.

Am nächsten Wochenende geht es dann nach Belm. Hoffentlich lichtet sich das Lazarett bis zum nächsten Samstag. Um 15 Uhr ist der erste Aufschlag am Heideweg.

Kommentieren ist nicht möglich.