Rückblick auf die Hinrunde 12/13

Download PDF

Es war die Spielserie mit den knappen Ergebnissen. In den meisten Spielen behielten die Mannschaften des VfL Osnabrück die Oberhand oder konnten zumindest einen Punkt gewinnen. Deshalb kann Lila-weiß sehr zufrieden auf die Hinrunde der laufenden Saison zurückblicken. Der Bericht beginnt mit einem Blick in die Zukunft. Unsere 1. Schüler hat bereits ihr Saisonziel erreicht. David Polner gewann gleich sein erstes Einzel. Weitere Erfolgserlebnisse blieben zwar danach aus. Der kontinuierliche Trainingseifer der Kleinen wird in der nächsten Zeit bestimmt zu weiteren Erfolgserlebnissen führen. Raphael Wagner, ein „Großer“ aus der 1. Herrenmannschaft, hat sich freundlicherweise bereiterklärt, dem Betreuerstab beizutreten und das Training mitzugestalten. Allen Beteiligten sei an dieser Stelle gedankt für ihr großes Engagement und ihre Geduld.

„Groß“ ist das richtige Stichwort für die nächste Mannschaft. Die 1. Damen ist in der Hinrunde ganz groß herausgekommen. Die letzte Saison war bereits sensationell verlaufen. Das Ergebnis konnte aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung noch einmal getoppt werden. Platz 2 belegt die sympathische Truppe der Mannschaftsführerin Petra Bolduin. Aufstiegsgedanken pflegen die „Ladies“ allerdings nicht. Viel wichtiger wäre es für sie, wenn sie auch in der Rückrunde und darüber hinaus Spaß am Spiel und Schnack haben. Die Tabelle verdeutlicht auch die Ausgeglichenheit der diesjährigen Bezirksliga. Gleich vier Mannschaften liegen nur einen Punkt hinter unseren „Ladies“. Der angestrebte Klassenerhalt dürfte aber bereits erreicht sein.

Gleiches trifft auch auf die 1. Herren zu. Nach den Abgängen der vergangenen Jahre hat die Mannschaft von Harald Niemann den festen Boden gesucht und in der 2. Bezirksklasse OS-Nord offenbar gefunden. Wenn die Spieler auf den höheren Positionen nicht punkten konnten, dann waren die Spieler des unteren Paarkreuzes in der Lage, ihr persönliches Erfolgserlebnis zu feiern. Bis dato hat es so gut geklappt, dass die Mannschaft auf einem sehr guten dritten Tabellenplatz liegt. Man könnte meinen, dass in der Rückrunde es zum erneuten Showdown mit den Greteschern (Platz 2 mit einem Punkt Vorsprung) kommt, nur mit umgekehrtem Vorzeichen. Die Mannschaft ist sich einig, dass ein Aufstieg in der aktuellen Besetzung keinen Sinn machen würde. Sie erfreut sich lieber an den spannenden Spielen. Gleich vier Spiele in der Hinrunde gingen in das Entscheidungsdoppel, welches in drei Fällen auch gewonnen werden konnte. Stellvertretend für alle Mannschaftsführer sei Harald für seine vorbildliche Einstellung neben und am Tisch gedankt.

Ein weiteres sportbegeistertes, lila-weißes Ur-Gestein führt VfL II an. Martin Poller sorgt nicht nur mit der zweitbesten Bilanz in der Kreisliga für gute Stimmung, sondern auch mit seiner integrierenden Aufgeschlossenheit. Er ist eben ein Mann der ehemaligen „VIERTEn“. Die neuformierte Mannschaft spielte gleich drei Mal in acht Spielen Unentschieden. Die Konsequenz ist ein respektabler 5. Platz in der Tabelle der Kreisliga OS-Stadt. Das Saisonziel, die Klasse zu halten, ist auch für diese Mannschaft in erreichbarer Weite.

Im Soll liegt auch die 3. Herren. Platz 2 belegt die Mannschaft unseres Schatzmeisters Friedel Holtgrewe in der siegprämienfreie Zone „2. Kreisklasse OS-Stadt“. In dieser Mannschaft dürfen wir auch einen „Nuller“ beglückwünschen. Stefan Kemper hat mit 12:0 eine schneeweiße Weste behalten. Seine Mannschaftskollegen können mit ihrer Leistung auch sehr zufrieden sein und dürfen auch einen weiteren Neuzugang für die Rückserie in ihren Reihen begrüßen. Es ist Frank Recker vom TTC Ladbergen. Herzlich willkommen bei Lila-weiß!

Damit sind wir auch am Ende des Rückblicks auf die Hinrunde angekommen. Wir wünschen allen aktiven und passiven Anhängern des Tischtennissports eine besinnliche Weihnachtszeit und einen erfolgreichen Start in das neue Jahr. Wer TT-Fieber hat, kann bereits nach Weihnachten wieder trainieren und an dem beliebten Turnier in Schledehausen teilnehmen. Viel Erfolg im weiteren Saisonverlauf!

Kommentieren ist nicht möglich.