1. Herren fühlt sich wie doppelte Sieger.

Download PDF

Auch die 1. Herren hatten am vergangenen Wochenende einen Doppeleinsatz. Am Samstag ging es in der Backhaus-Arena gegen die „alten“ Sportkameraden des TuS Engter. Eine jahrzehntelange Freundschaft verbindet die meisten Spieler aus beiden Mannschaften. Dass man sich sehr gut kennt, zeigte sich auch im Spiel. Neun Spiele mussten im fünften Satz entschieden werden. Das Abschlussdoppel ging dann nach über vier Stunden Spielzeit mit 13:11 im 5. Satz für den TuS Engter, so dass ein 7:9 auf dem Spielformular stand. Nach Bällen durfte sich allerdings Lila-Weiß als Sieger fühlen.

Einen Tag später war es dann auch so. Wieder nach einem langen Nachmittag gewann das Abschlussdoppel Niemann/Petri gegen die Paarung Hauf/Sünder den entscheidenden neunten Punkt für den VfL. Mit nun 12:4 Punkten kann die 1. Herrenmannschaft gelöst zum Spitzenreiter OSC IV fahren. Am nächsten Samstag um 16 Uhr steigt zugleich das letzte Spiel in der Hinserie.

Kommentieren ist nicht möglich.