Lila-weiß startet erfolgreich in die Rückrunde.

Download PDF

Erstmalig in dieser Saison bestritten die 1. Mannschaften der Damen und Herren fast zeitgleich ihre Punktspiele. Dabei hatten es unsere Ladies besonders eilig. Mit 8:0 gewannen sie gegen die Sportfreundinnen aus Oesede. Hochkonzentriert wurde jeder Satz angegangen. Selbst sechs Kantenbälle waren kein Grund, einen Satz vorzeitig abzuschreiben. Dass der Satz ebenfalls mit einen Kantenball erfolgreich beendet wurde, zeigt Mal wieder, dass es eben auf die wichtigen Punkte ankommt.

Von einem ähnlich schnellen Spielverlauf konnte die 1. Herren nicht ausgehen, auch wenn der Gegner TSV Wallenhorst hieß. Die Wallenhorster haben bereits die ganze Saison mit Verletzungen zu kämpfen und konnten bislang keinen Punkterfolg erzielen. Beinahe wäre der Start auch prompt missglückt. Aber zum Glück gewann das Doppel 1 mit Elmar Hauf und Uwe Weng noch in fünf Sätzen. Danach lief es für die Lila-weißen deutlich besser. Angefeuert von den Damen und weiteren männlichen Zuschauern zog die Mannschaft mit 8:1 davon. Die beiden nachfolgenden Einzel im oberen Paarkreuz konnten nicht gewonnen werden, so dass es Harald Niemann oblag, den Siegpunkt zu erzielen. Die Tabellensituation wurde bereits angesprochen. Mehr als ein Pflichtsieg war es nicht, wenn man dem Abstieg entkommen will. Dieser Sieg, der auch in der Höhe verdient war, sollte aber den Jungs die notwendige Sicherheit geben, um selbstbewusst in das nächste Schlüsselspiel gegen Gretesch zu gehen.

Die Sportkameraden der anderen Mannschaften fiebern zunächst einem anderen Ereignis entgegen. Am kommenden Freitag werden Leib und Seele trainiert. Das traditionelle Grünkohlessen steht an. In diesem Jahr wird der rege Gedanken- und Nahrungsmittel“austausch“ begleitet von einigen Ehrungen. Gespannt darf man auch auf den Rückblick der Abteilungsleitung sein. Die letzten zwölf Monaten waren so ereignisreich wie selten zuvor und brachte viele schöne Momente hervor.

Kommentieren ist nicht möglich.