Ohne vier und fast die Überraschung!

Download PDF

Kaum den Sieg nach Hause gefahren, musste man Sonntagnachmittag um 15:00 Uhr zuhause gegen SpVg. Niedermark 2 antreten. Die Gäste, erstmals in der Saison in Bestbesetzung, der VfL spielte diesmal Grand ohne vier, aber der Ersatz in Persona Raphael Wagner, Toni Bartolcic, Martin Poller und Igor Rosenblum wehrte sich bestens. Der Doppelauftakt ließ erst mal nichts Gutes erwarten, alle gingen weg, davon zwei im Entscheidungssatz. Danach dann die ersten Überraschungen. Harald gewann gegen Michael Hüls nach 0:2 Satzrückstand, Elmar gewann ebenfalls überraschend gegen Christoph Sommerkamp mit 3:1. Als dann auch noch Martin Poller sein Einzel 3:0 gegen Keiser gewann, schöpfte das Team noch mal Hoffnung, die allerdings nur kurz währte, da sich dann Elmar im zweiten Einzel einen Hexenschuß einfing und damit sein Spiel weg war. Harald konnte das zweite Einzel vorne auch gewinnen, aber das war es dann. Fazit: Es war wieder mal mehr drin, aber diesmal hatten wir einfach Pech. Es gilt jetzt nächste Woche in Wallenhorst, und sicher ist auch etwas in Dissen drin Anfang Dezember.

Kommentieren ist nicht möglich.