Nichts für schwache Nerven!

Download PDF

Quasi schon ein Endspiel war die Partie der ersten Herrenmannschaft gegen die TSG Burg Gretesch 2 am Samstag, 05.11.2011 in der Heimturnhalle. Die Gäste erwartungsgemäß in Bestbesetzung, unser Team erneut mit Aufstellungspoker, der aber aufging. Drei Doppel am Anfang, dann Haralds erster Saisoneinzelsieg gegen Ingo Nilsson, Elmars wohl auch erwarteter Punkt gegen Dierck Buntrock, Friedrich mit einem Zittersieg gegen Wolfgang Michel, und dann ging das Zittern los, ehe dann Toni im letzten Saisoneinzel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Neff gewann. Die restlichen Punkte holten dann am vorderen Paarkreuz erneut Elmar und Harald, aber wie schon gesagt: Nichts für schwache Nerven! Die kleine Weinprobe nach dem Spiel kam da sicher richtig, um den Adrenalinspiegel zu senken.

Kommentieren ist nicht möglich.