Misslungenes Heimspieldebüt in der neuen „Backhausarena“

Download PDF

Oh, was hatten wir diesen Moment entgegengefiebert. Endlich wieder ein Heimspiel in unserer neu gestalteten Halle an der Backhausschule. Unser erster Gast in diesem schönen neuen Zuhause war die 4. Mannschaft von TSG Burg Gretesch. Bei uns war der Personalnotstand ausgebrochen, deshalb waren wir froh, Xuetau wieder in unseren Reihen begrüßen zu können. Unsere Aufstellung für diesen Abend lautete: Christian/Toni, Alexander/Martin, Friedel/Xuetau, Christian, Alexander, Toni, Martin, Friedel, Xuetau

Ganz nach unserem Wunsch verlief der Doppelauftakt. Nur unser 1. Doppel verlor, die restlichen Doppel gingen an uns. Aber nun begann unsere schwarze Serie. Wir verloren die nun folgenden 4 Einzel in Folge. Keiner unserer Akteure fand zu seinem Spiel und sie verloren mehr oder weniger chancenlos. Doch ein klein wenig Hoffnung keimte auf, als unser unteres Paarkreuz mit Friedel + Xuetau ihre Einzel gewannen. Im zweiten Durchgang konnten wir leider keine positive Serie starten, denn die Spielausgänge in den Paarkreuzen verliefen nur ausgeglichen. So stand es nun 7:8 – darum musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Aber auch hier hatten wir kein Glück. Christian + Toni kämpften, verloren dann doch noch nach 5 Sätzen.

Hervorzuheben ist die Leistung von Xuetau. Er behielt als Einziger sowohl im Doppel als auch im Einzel seine weiße Weste. Für alle Anderen heißt es wohl: Training, Training, Training! Dies sollte uns nun bei diesen guten Bedingungen in unser neuen „Backhausarena“ nicht schwerfallen.

Kommentieren ist nicht möglich.