Sensation…fast gelungen!!!

Download PDF

Die Serie der hochspannenden Spiele mit lila-weißer Beteiligung geht weiter. Am vergangenen Sonntag hatte die 1. Herren den Spitzenreiter der 1. Bezirksklasse zu Gast. Nur mit viel Glück konnte die 2. Mannschaft der TSG Dissen die Halle als Sieger verlassen.

Die Eingangsdoppel verliefen nach Plan. Michael Franck und Hans-Peter Scharmacher gewannen souverän gegen die Kombination Sieb/Rickmeier. Uwe Weng/Andreas Schubert fanden wieder einmal nicht zu ihrem Spiel und verloren glatt in drei Sätzen. Aber zum Glück zahlte sich die Routine von Harald Niemann und Rainer Schmölders aus. Sie gewannen in fünf Sätzen gegen Brinkkötter/Görlich.

Im oberen Paarkreuz zieht unser Spitzenspieler einsam seine Kreise. Mit Ansage endeten seine Spiele gegen frustrierte Gegner. Dagegen bereitet sich unser Kapitän Hans-Peter mental auf eine Saison im mittleren Paarkreuz vor. Damit dies gelingt, sammelt Andreas Schubert fleißig seine Punkte. Uwe Weng konnte zwar auch spielerisch überzeugen. Seine anhaltende Aufschlagschwäche verhindert momentan einen Punktgewinn.

Das untere Paarkreuz ist immer für unterhaltsame und spannende Spiele gut. Insgesamt muss man hervorheben, dass sehr viele Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden. Im letzten Einzel des Tages konnte Rainer eine 2:0 Satzführung nicht durch einen weiteren Satzgewinn komplettieren, so dass das Abschlussdoppel über Unentschieden oder Sieg entscheiden musste. Es sollte nicht sein. Dissen gewann somit mit 9:7 und machte einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft.

Am Ossensamstag geht es weiter. Das nächste Heimspiel steht an. Dieses Mal begrüßen wir die Sportfreunde aus Oldendorf. Um 15 Uhr geht es los.

Kommentieren ist nicht möglich.