1. Herren chancenlos gegen spielstarke Niedermarker.

Download PDF

Mit 4:9 musste sich die 1. Herren am vergangenen Sonntag gegen die Sportfreunde aus Niedermark geschlagen geben. Trotzdem können die Sportkameraden um Kapitän Hans-Peter Scharmacher mit dem Gesamtergebnis vom Wochenende zufrieden sein. Mit ausgeglichenem Punkteverhältnis von 14:14 hat man nun fünf Punkte Vorsprung gegenüber dem Relegationsplatz.

Bereits in den Doppeln zeigte sich, dass an diesem Tag nichts zu holen war gegen motivierte Niedermarker. Zwar konnte das Spitzenduo Franck/Scharmacher erwartungsgemäß punkten. Doch Weng/Schubert und Niemann/Schmölders verloren ihre Doppel verdient. Höhepunkt des Spiels war auf jedem Fall das Duell der Nummer 1 zwischen Michael Franck und Hendrik Witte. Es wurde großer Sport geboten. In der „Mitte“ fand Uwe Weng an diesem Tag überhaupt nicht zu seinem Spiel und verlor beide Einzel. Andreas Schubert konnte sein Ergebnis aus dem Hinspiel wiederholen (1:1). Auch im unteren Paarkreuz reichten die spielerischen Fähigkeiten nicht aus, um die Gegner ernsthaft zu gefährden. In den nächsten Wochen können die „Jungs“ wieder Kraft tanken, bevor es im Heimspiel gegen Spitzenreiter Dissen geht.

Kommentieren ist nicht möglich.