Anfang ist gemacht.

Download PDF

Mit einem 9:3 Erfolg gegen die Sportfreunde aus Oldendorf konnten die 1. Herrenmannschaft ihren ersten Saisonsieg feiern. Kapitän Hans-Peter Scharmacher machte bereits in seiner Ansprache deutlich, dass nur ein Sieg die Mannschaft davor bewahrt, frühzeitig sich im Tabellenkeller festzusetzen. Bei der Staffelkonstellation dürfte selbst eine Mannschaft mit ausgeglichenem Punktverhältnis in Abstiegsnöte geraten.

Wie schon in den vorherigen Spielen ist die Mannschaft gut aus den Startlöchern gekommen. Alle drei Eingangsdoppel konnten gewonnen werden. Es war eine taktische Meisterleistung unseres Kapitäns, für dieses Spiel Doppel 1 und 2 zu tauschen. Somit blieb ihm und seinem Partner Uwe Weng das unangenehme Spiel von Olaf Klamer erspart. Und nachdem auch das Einzel zwischen Klamer und Hans-Peter zu Gunsten des VfL gewonnen werden konnte, war klar, dass der VfL die Sporthalle am Grönegausee als Sieger verlassen würde. Eine inakzeptable Leistung lieferte anschließend Uwe Weng ab. Ohne Elan und taktische Linie hatte er in den ersten beiden Sätze gegen einen solide aufspielenden Marc Elscher keine Chance. Völlig unerwartet sollte er aber an diesem Abend eine zweite bekommen. Am Nachbartisch gewann Andreas Schubert sein Einzel gegen Dieter „Immie“ Imbrock nach einem hartumkämpften 5-Satz-Spiel. Somit stand es dann 6 zu Uwe. Sollte der siebente Punkt und damit der erste Punkt in dieser Saison im unteren Paarkreuz geholt werden? Der Rückgriff auf Harald Niemann verdeutlichte die Wichtigkeit dieses Spiels. Aber auch er konnte trotz einer 2:0 Satzführung und 8:2 Führung im fünften Satz nicht gewinnen. Markus Wernsing blieb auch im dritten Punktspiel sieglos. Die Mannschaft kann nur hoffen, dass Maik Wellenbrock im weiteren Saisonverlauf öfters zum Einsatz kommt, um mehr Alternativen im unteren Paarkreuz zu haben. Die entscheidenden Spiele werden bekanntlich dort gewonnen.

Mit einer 6:3 Führung im Rücken ging es dann in den zweiten Durchlauf. An diesem Abend sollte Michael sein persönliches Erfolgserlebnis haben. Er gewann zum ersten Mal gegen Olaf Klamer und erhöhte seine Einzelbilanz auf 6:0. Auch Hans-Peter glich mit seinem zweiten Einzelsieg seine Bilanz aus. So oblag es Sportkamerad Uwe, den neunten Punkt zu holen. Sichtlich unzufrieden mit seinem eigenen Spiel behielt er die notwendige Ruhe.

Am kommenden Wochenende stehen gleich zwei Spiele an. Zunächst geht es am Samstag um 15 Uhr gegen Fürstenau (Sporthalle an der Iburger Straße). Am Sonntag erwartet uns SSC Dodesheide. Anpfiff ist dann um 11 Uhr am Reinhold-Tiling-Weg. Auf geht’s Männer!

Kommentieren ist nicht möglich.