Weisse Weste für die DRITTE

Download PDF

Zur neuen Saison wurde die 3. und die 4. Mannschaft zur neuen DRITTEN zusammengelegt und ist freiwillig in die 1. Kreisklasse zurückgekehrt. Mit der Hoffnung, nun endlich nicht mehr gegen den Abstieg zu spielen und statt dessen auch mal ein paar Erfolgserlebnisse zu erhaschen.

Im ersten Punkspiel traf die DRITTE auf den TSV Widukindland. Schon hier zeigte sich, dass man alles geben musste um nicht auf die Verliererstrasse zu gelangen. Letztendlich gewann die DRITTE aber dennoch mit 7:2. Doch dieses Ergebniss ist aber nur auf dem ersten Blick so deutlich, da doch etliche 5-Satz-Spiele glücklich zugunsten des VfL’s ausgingen. Wir werden diese Mannschaft im Rückspiel sicherlich nicht unterschätzen und freuen uns schon heute auf die schönen hart umkämpften Ballwechsel.
Punkte: Susanne/Martin = 1, Martin = 2, Karsten = 2, Stefan = 1, Christian = 1

Im folgenden Punkstpiel mussten wir bei unseren alten „Angstgegner“ Makkabi antreten. Mit Makkabi hatten wir uns schon in der Kreisliga spannende ausgeglichene Spiele geliefert und wussten, dass uns eine schwere Aufgabe bevorstand. Wir können uns glücklich schätzen so viele Spieler(innen) in unserer Mannschaft gemeldet zu haben, denn das Verletzungsgespenst ging um! Susanne fiel wegen Rückenschmerzen aus, Eckhardt genoss den verdienten Urlaub in Spanien und Friedel’s Schulter verursachte ihm grosse Pein. Ob Friedel in der Hinrunde noch zum Einsatz kommt ist derzeit leider sehr fraglich.

Dennoch sah es am Anfang eigentlich sehr beruhigend für unsere DRITTE aus, denn man führte recht schnell mit 5:1. Aber die Mannen von Makkabi wollten sich nicht kampflos ergeben, erkämpften sich die nächsten drei Einzel, so dass wir die abschliessenden Doppel noch spielen mussten. Hier hatten wir das notwendige Glück und gewannen mit 7:5.
Punkte: Karsten/Christian = 2, Stefan/Martin = 1, Martin = 1, Karsten = 1, Stefan = 1, Christian = 2

Im letzten Punktspiel traf unsere DRITTE in Voxtrup auf deren 3. Mannschaft. Die vorausgegangenen Punkspiele der neuen Saison verliefen für die Voxtruper Mannschaft bislang nicht erfolgreich, so dass wir uns berechtigtete Hoffnung auf einen Sieg machten. Allerdings waren da noch ein paar Unsicherheiten zu klären. Susanne hatte grosse Vorbehalte wegen ihrem Rücken und Eckhardt hatte nach seinem Urlaub noch nicht wieder trainiert. Doch Susannes Rücken hielt und Eckhardt erwies grosse Nervenstärke (kein Wunder bei nach einem 3-wöchigen Urlaub), so dass wir klar mit 7:0 gewannen. Der Abend wurde frisch geduscht und froh gelaunt im Klubraum bei einem Bierchen verbracht.
Punkte: Stefan/Eckhardt = 1, Susanne/Martin = 1, Martin = 2, Susanne = 1, Eckhardt = 1, Christian 1

Schon am Anfang der Saison überzeugt die Mannschaft schon durch einen sehr grossen Zusammenhalt. Die Spieler(innen), die in den einzelnen Punktspielen nicht zum Einsatz gekommen sind unterstützten ihre Mannschaftkollegen bei bisher allen Spielen, sofern es ihnen möglich war. So braucht uns vor dem Saisonverlauf nicht bange werden, denn nur gemeinsam sind wir stark!

Kommentieren ist nicht möglich.