Klare Niederlage für 1. Herren in Dinklage

Download PDF

Eiskalt erwischt wurde der VfL bei seinem Auswärtsspiel gegen den TV Dinklage und musste schließlich mit einer so nicht erwarteten 4:9 Niederlage die Heimreise antreten.

Nicht nur wegen der eisigen Temperaturen in der Halle, die die Minusgrade in der Backhausschule noch übertrafen, sondern auch gegen „brutal“ spielende Dinklager, die fast jeden Netz- und Kantenball für sich nutzen konnten, geriet der VfL schon früh in Rückstand und konnte sich im Laufe des Spiels letztlich nie richtig befreien.

Bemerkenswert war die Leistung von Anton Manalaki, der durch zwei Einzelsiege und einen Sieg im Doppel mit seinem Partner Uli Kersenfischer allein drei Punkte beisteuern konnte. Den vierten Punkt für den VfL besorgte Bonne Habekost gegen Ersatzmann Hälker.

Die kommenden Begegnungen am 31.1. in Holzhausen und am 14.2. in Laxten lassen nichts gutes ahnen und stellen den VfL vor kaum lösbare Aufgaben, zumal sich die Dauerverletzung von Spitzenspieler Michael Franck mittlerweile als sehr hartnäckig erweist, und er sein wahres Leistungspotential kaum einmal zeigen kann.

Der VfL wird sich auf jeden Fall noch einmal steigern müssen, und dann in den restlichen Spielen in Oesede, Lingen und Hude die notwendigen Punkte einfahren, damit am Ende wenigstens der siebte Tabellenplatz erreicht wird und die Mannschaft nicht noch in die Relegationsspiele am 9.5. muss.

Kommentieren ist nicht möglich.