Eiszeit beim VfL

Download PDF

Das letzte Punktspiel der Hinserie mußten die Damen des VfL Osnabrück in heimischer Halle gegen die Spvg. Niedermark unter eigentlich unzumutbaren Umständen bestreiten. Da die Heizung komplett abgestellt war, was scheinbar für die Stadt im Winter völlig normal ist, betrug die Temperatur in der Halle vielleicht so gerade 12° – 14° C!

Die Damen haben dann trotz der Kälte versucht, sich auf ihre Spiele zu konzentrieren. Nachdem Birgit und Renate ihr Doppel noch im 5. Satz gewinnen konnten, mußten Anna und Katja sich leider knapp geschlagen geben. Die Einzel verliefen dieses Mal nicht so gut für die Damen des VfL.

Birgit hatte an diesem Tag kein glückliches Händchen und mußte ihre drei Einzel abgeben. Renate, Anna und Katja konnten jeweils noch ein Einzel nach Hause holen. Am Ende stand es dann 8:4 für Niedermark. Die Gäste aus Niedermark haben sich dann auch ganz schnell aus dieser kalten Halle verabschiedet und sind sogar ungeduscht nach Hause gefahren! Da dieses kein Einzelfall war, heißt es bald in ganz Norddeutschland: Die Osnabrücker sind so arm, dass sie sich keine Heizung und kein warmes Wasser mehr leisten können.

Der nächste Gegner wird bestimmt ein Thermometer mitbringen, um dann gegebenenfalls die Partie gleich für gewonnen zu erklären!

Nur zur Information – Lt. Richtlinie des Bundesgesundheitsamtes gelten folgende Bedingungen bei Heizbetrieb

Dusch-und Umkleideräume mind. 22° C
Sporthalle Schulbetrieb mind. 17° C
Sporthalle Vereinsbetrieb mind. 15° C

(Diese Werte sind z.B. auch in der Hausmeisterordnung der Stadt Nünberg wiederzufinden.)

Da die Damen des VfL aber noch gemeinsam essen gehen und nicht „stinkig“ im Restaurant am Tisch sitzen wollten, mußten sie Wohl oder Übel noch unter die eiskalten Duschen.

Was würde wohl passieren, wenn die hierfür Verantwortlichen unter solchen Umständen Sport treiben und anschließend duschen müßten?

Die Damen haben trotzdem noch einen netten Abend beim Griechen verbracht und die Mannschaftskasse geplündert.

Kommentieren ist nicht möglich.