VfL meets VfL

Download PDF

Ein Großereignis jagt das nächste in Osnabrück. Vor einer Woche hat der Katholikentag für mehr Verständigung zwischen den Menschen gesorgt. Jetzt haben zwei Vereine für Leibesübungen gezeigt, wie viel Freude geselliges Miteinander machen kann. In der Stärke einer Fußballmannschaft ist die Tischtennisabteilung des VfL 07 Neustadt bei Coburg am vergangenen Donnerstag nach Osnabrück gekommen, um uns zu besuchen. Der Fußballsport war auch der Auslöser für dieses Treffen. Die Sportfreunde aus Neustadt besuchen jedes Jahr die Tischtennisabteilung eines Bundesligisten. Nachdem unsere Fußballer in die 2. Liga aufgestiegen waren, sollte uns in diesem Jahr diese große Ehre zuteil werden.

20080531a

So ließ es sich unser Abteilungsleiter, Ralf Wöstmann, auch nicht nehmen, die Oberfranken am Donnerstag in der Friedensstadt zu begrüßen. Am Abend darauf war es dann soweit. Zehn VfLer (aus Osnabrück) bildeten aus allen Mannschaften ein Team, das dann gegen die Gäste ein Freundschaftsspiel ausrichteten. Von unserer Seite waren dabei: Birgit Wibbeler (1. Damen), Mike Linnenberg und Marc Heinemeyer aus der 1. Herren, Harald Niemann und Ralf Wöstmann (2. Herren), Stefan Kemper, Martin Poller und Ecki Fricke aus dem „Social Team“ (3. Herren), Toni Bartolcic aus der 4. Herren und Uwe Weng aus der Mannschaft der Ehemaligen.

20080531b

Es wurde jeweils ein Spiel mit 4er und 6er-Mannschaften ausgetragen. Der Spielmodus wurde leicht modifiziert. D.h. es wurden alle Einzel gespielt, unabhängig vom Spielstand. Schließlich ging es bei diesem Spiel in der „Fun“-Liga nicht um einen sportlichen Sieger. Er würde ohnehin VfL heißen. Spätestens nach den heiteren, offiziellen Begrüßungsworte der Abteilungsleiter war klar, dass der Abend trotz drückender Schwüle einen erfrischenden Verlauf nehmen würde. Uwe betätigte sich als Pressefotograf. Damit das Mannschaftsfoto der Neustädter auch garantiert etwas wurde, waren sechs Kameras im Einsatz. Harald Niemann und Stefan Kemper wurden ihrer bekannten Rolle als Mannschaftsführer gerecht und leiteten die Spiele souverän. Für Erfrischung in flüssiger Form war natürlich auch hinreichend gesorgt und wurde auch ausgiebig genutzt. Bereits während des Spiels mischten sich Blaue und Rote. Dabei wurde nicht nur gefachsimpelt, sondern auch die „Lage der Nation“ diskutiert. Wer kann schon von sich behaupten, den „großen“ Bayern München geschlagen zu haben? Der VfL Neustadt aus Oberfranken.

20080531c

20080531d

Nach drei Stunden Tischtennis waren die Sieger ermittelt. So mancher Sportkamerad (oder auch kameradin?) war sicherlich froh, als der sportliche Teil der Veranstaltung beendet war. Damit war aber noch lange nicht die Begegnung vorbei. Der Abend wurde gebührend bei einem gemeinsamen Essen in der Neumarkt-Mühle fortgesetzt. So manches Gläschen wurde noch geleert, bevor sich die Gesellschaft auflöste.

20080531e

Wir möchten uns bei unseren Gästen aus Neustadt ganz herzlich für die äußerst gelungene Veranstaltung bedanken. Alle Beteiligten war es eine große Freude, diese tolle Idee zu unterstützen, und hoffen, dass dieses Ereignis irgend wann eine Fortsetzung findet. Wir wünschen euch eine gute Heimfahrt nach Oberfranken.

Am nächsten Wochenende geht es schon wieder weiter im „Social Club“. Der VIERTE-Cup wird wieder beim VfL ausgetragen. Wir berichten natürlich auch über dieses Event auf unserer Homepage. Es lohnt sich also, wieder unter www.tischtennis-osnabrueck.de vorbeizuschauen. Beim VfL ist immer was los.

Kommentieren ist nicht möglich.