Die Damen können es doch noch!

Download PDF

Nachdem es am letzten Freitag zu Hause gegen Mühlen wieder einmal nicht so gut gelaufen ist – wie leider zu oft in dieser Saison – und die Damen sich mit einem 4:8 geschlagen geben mußten (Renate gewann 2 Einzel, Birgit und Annette jeweils 1 Einzel), sind sie dennoch mit guter Laune und Optimismus nach Bawinkel gefahren. Dort konnten sie das letzte Spiel in dieser Saison mit einem klaren 8:4 für sich entscheiden.

Nachdem Birgit am Dienstag beim Training schon prophezeit hat, dass die Damenmannschaft am Samstag beim SV Bawinkel, die bis Freitag noch auf Meisterschaftskurs waren und an erster Stelle in der Tabelle standen, gewinnen werden, wurde sie von ihren Mannschaftskameradinnen noch etwas belächelt. Doch es wurde tatsächlich wahr.

Mit beiden gewonnenen Doppeln hatten die Damen schon einen guten Start, was leider in den letzten Spielen kaum gelang. Danach konnte Petra noch zwei Spiele, Birgit drei Spiele und Katja ein Spiel gewinnen. Auch wenn dieser Sieg die Damen nicht mehr vor dem Abstieg retten kann, war es dennoch ein gutes Gefühl, gegen eine vermeintlich so starke Mannschaft gewonnen zu haben.

Auch wenn es dieses Jahr in der Bezirksliga nicht so gut gelaufen ist und viele Spiele unglücklich verloren wurden, ist bei den Damen dennoch nie der große Frust oder die Unlust am Spielen aufgetreten. Der Grund ist eben, dass die Fünf (Petra, Renate, Birgit, Annette und Katja) eine tolle Mannschaft sind und fest zusammenhalten.

Kommentieren ist nicht möglich.