So sieht ein Meister aus!

Download PDF

20080302

Mit einem souveränen, in dieser Höhe kaum zu erwartenden 9:3 Sieg beim Tabellenzweiten BSV Holzhausen sicherte sich die 1. Herren vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga Süd und damit den Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Von Anfang an ließ der VfL keinen Zweifel daran, wer die dominierende Mannschaft an diesem Samstag in Holzhausen sein würde. Nach den Doppeln führte der VfL mit 2:1, nur Franck/Habekost verloren knapp mit 2:3 gegen ein starkes Doppel Flaspöler/Dransmann. Überraschend deutlich siegte ein wieder erstarkter Uli Kersenfischer an der Seite von „Blockkünstler“ Peter Scharmacher (= Zitat BSV Holzhausen im TT-Forum) mit 3:0 gegen Klostermann/Gensch.

Michael Franck hatte in seinem Einzel gegen Flaspöler keine Chance und verlor deutlich mit 0:3. Danach gewann der VfL vier Spiele in Folge und sorgte damit für eine zunehmende Katerstimmung beim Gastgeber. Überraschend war dabei der Sieg vom Käptn des VfL, Peter Scharmacher, der in einem spannenden Spiel Marco Dransmann mit 3:2 „ausblockte“. Den dritten Punkt für die Gastgeber erzielte Gensch mit 3:2 gegen Bonne Habekost. Zu diesem Zeitpunkt war der VfL aber bereits auf der Siegerstrasse und in Richtung Bezirksoberliga unterwegs.

Anschließend nahm die Mannschaft des VfL, die mittlerweile zu einem echten Team zusammengewachsen ist, von allen Beteiligten die Glückwünsche zum Aufstieg entgegen. Auf diesem Wege möchte sich die Mannschaft auch bei seinem zahlreichen Anhang bedanken, der sie bei diesem so wichtigen Spiel unterstützt hat.

Am kommenden Sonntag trifft der VfL in der Backhausschule ab 14 Uhr auf die Mannschaft des TSV Wallenhorst und kann dabei völlig entspannt in das vorletzte Saisonspiel gehen.

Kommentieren ist nicht möglich.