Zum Abschluss nochmal ein klarer Sieg

Download PDF

In ihrem letzten Heimspiel der Hinrunde bezwangen die 1. Herren den VfL Emslage deutlich mit 9:2 und gehen damit als ungeschlagener Herbstmeister und Aufstiegsfavorit in die ab Januar beginnende Rückrunde.

Die Gäste traten dabei stark ersatzgeschwächt an, und auch der VfL musste den kurzfristig verhinderten Uli Kersenfischer ersetzen. Ersatzmann Ralf Wöstmann verlor zunächst im Doppel an der Seite von Peter Scharmacher mit 0:3 gegen Engling/Stahl, wobei Satz zwei und drei jeweils knapp in der Verlängerung verloren wurden. Und auch in seinem Einzel fand Ralf Wöstmann nicht zu seinem Spiel und verlor mit 0:3 gegen Fehrmann.

Insgesamt war es ein verdienter Sieg des VfL, dem allerdings die Kälte in einer mal wieder nicht beheizten Turnhalle der Backhausschule mehr auszumachen schien als den Gästen. Dass der VfL aber seinem Gast auch noch zum Schluss eiskalte Duschen anbieten musste, wirft kein gutes Licht auf das Bild einer Mannschaft, die vielleicht im nächsten Jahr in der Bezirksoberliga spielen darf. Hier ist dringend Abhilfe zu schaffen, zumal sich der Neubau der Turnhalle laut Bericht der NOZ vom 1.Dez. 2007 doch noch zu verzögern scheint.

Kommentieren ist nicht möglich.