VfL III kämpferisch stark gegen BW Schinkel, aber chancenlos gegen Gretesch IV

Download PDF

Gegen den Aufsteiger aus der Kreisklasse, BW Schinkel sah es für die DRITTE lange Zeit nach einer Niederlage aus. Dass am Ende doch noch ein Unentschieden herauskam, lag in erster Linie an einer wiedererstarkten Susanne Wehrmann, die nervenstark beide Einzel gewann und so das Spiel offen hielt.
Im oberen Paarkreuz konnte einzig Martin Poller ein Einzel gewinnen. Ecki Fricke steuerte unten einen Punkt bei und konnte im Abschlußdoppel mit Stefan Kemper einen 1-2 Satzrückstand noch drehen und den Punktgewinn sichern.

Nachdem gegen Gretsch IV beide Eingangsdoppel im Fünften zu 9 weggingen, war der Braten für die DRITTE schon gegessen. Der Gegner war in fast alle Belangen überlegen, so dass am Ende eine 1-7 Niederlage für den VfL zu Buche stand. Den Ehrenpnkt holte Martin Poller gegen Lammert.

Diese englische Woche hat schon mal gezeigt, dass es deutlich schwerer als in der letzten Saison werden wird, die Klasse zu halten, da die Kreisliga viel stärker und vor allen Dingen ausgeglichener geworden ist.

Kommentieren ist nicht möglich.