Oldies but Goldies

Download PDF

Zu einem unerwartet klaren 9:4 Sieg beim schwachen Aufsteiger Sparta Werlte kamen die 1. Herren am heutigen Sonntag.
Nachdem für den verhinderten Mike Linnenberg erneut Harald Niemann spielte, musste Mannschaftsführer H.-P. Scharmacher auch noch kurzfristig auf den erkrankten Uli Kersenfischer verzichten. Dafür rückte Friedel Holtgrewe in die Mannschaft und kam so zu seinem ersten Einsatz in der Bezirksliga. Und beide machten ihre Sache sehr gut. Zwar verlor Friedel Holtgrewe sein Einzel mit 1:3 gegen Fligg, doch zusammen mit Harald Niemann sicherte er dem VfL einen wichtigen Punkt im Doppel mit 3:1 gegen Gövert/Fligg. Dazu gewann Harald Niemann sein Einzel mit 3:2 gegen Untiedt.

Die weiteren Punkte gaben Michael Franck mit 1:3 gegen Klaßen, das Doppel Franck/Habekost mit 1:3 gegen Klaßen/Untiedt, sowie H.-Peter Scharmacher mit 0:3 gegen Gövert ab.

Der Gastgeber ärgerte sich hinterher über die vergebene Chance, dem angeschlagenen Topfavoriten der Bezirksliga wenigstens ein Unentschieden abgerungen zu haben. Das es dazu nicht gereicht hat, lag wohl mehr am eigenen Unvermögen als an der Spielstärke des VfL.

Dieser wird sich erheblich steigern müssen, wenn am kommenden Sonntag ab 14 Uhr der SC Blau-Weiß Papenburg als derzeitiger Tabellenführer seine Visitenkarte in der Backhausschule abgibt.

Kommentieren ist nicht möglich.