Lockerer Sieg in Buer

Download PDF

Zu einem leichten 9:4 Sieg gegen SuS Buer II kamen die 1. Herren, die in diesem Spiel überraschend doch wieder auf Bonne Habekost zurückgreifen konnten. Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für den VfL, nachdem nur Franck/Habekost gegen Buermeyer, Hinrich/Andre mit 1:3 verloren hatten.

Die restlichen drei Punkte gab der VfL im oberen Paarkreuz ab. Michael Franck verlor nach 2:0 Satzführung und überlegen geführtem Spiel noch mit 2:3 gegen Andre. Auch Mario Behrends musste sich gegen Andre klar mit 0:3 geschlagen geben. Michael Franck gab dann auch noch sein zweites Einzel mit 1:3 gegen Hinrich Buermeyer ab. Nur Mario Behrends siegte mit 3:1 gegen Hinrich Buermeyer.

Großen Anteil an dem klaren Sieg hatte diesmal die Mitte. Bonne Habekost, der leicht Seminar geschädigt aus Berlin zurückgekommen war, und H.-Peter Scharmacher, der immer noch mit den Nachwehen des Grünkohlessens zu kämpfen hatte, sorgten mit vier Punkten diesmal für den nötigen Rückhalt.

Gewohnt sicher und souverän wirkte das untere Paarkreuz, wobei Uli Kersenfischer und Mike Linnenberg jeweils nur einen Punkt zum Gesamtsieg beisteuern mussten.

Am kommenden Samstag geht es für den VfL im Heimspiel ab 16 Uhr in der Backhausschule vor wahrscheinlich großer Kulisse gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Niedermark. In diesem Spiel könnte unsere Mannschaft noch einmal zeigen, was in ihr steckt und was möglich gewesen wäre, wenn da nicht die unnötigen Punktverluste aus der Vorrunde gegen die Abstiegskandidaten aus Laxten und Nordhorn gewesen wären.

Kommentieren ist nicht möglich.