1. Herren gewinnt gegen Schölerberg.

Download PDF

Die 1. Herrenmannschaft steht nach dem heutigen 9:1 Erfolg gegen Schölerberg kurz davor, ihr hoch gestecktes Saisonziel zu erreichen. Noch fehlt aber ein Punkt aus dem letzten Spiel gegen SSC Dodesheide.

Das Spiel gegen Schölerberg verlief von Anfang an sehr einseitig. Die Gastgeber mussten heute auf Bensmann verzichten. Dafür sprang Ersatzmann Bruns aus der dritten Mannschaft ein. Der VfL war zwar komplett, hatte aber zwei gesundheitlich Angeschlagene und zwei Weizenbier-Geschädigte von der gestrigen Abteilungsfeier in seinen Reihen.
Trotzdem hieß es nach den Doppeln schon 3:0 für die Sportkameraden um Kapitän Michael Franck. So sollte es auch im oberen Paarkreuz weitergehen. Das mittlere Paarkreuz versprach dann mehr Spannung. Hans-Peter Scharmacher lieferte sich ein offenes Match gegen Hinternesch und siegte in fünf Sätzen. Rainer Schmölders hatte ebenfalls eine harte Nuss zu knacken. Die Nuss war heute allerdings zu hart. Rainer verlor in drei Sätzen mit jeweils zwei Punkten Unterschied.

Das untere Paarkreuz mit Uwe Weng und Bonne Habekost hatte heute eine undankbare Aufgabe. Bonne gewann gegen einen sichtlich gehandicapten Lampe. Uwe quälte sich ebenfalls glatt in drei Sätzen zum Sieg. Damit stand es 8:1, und Mario Behrends durfte wieder seinen Vorteil ausspielen, an Position 1 gemeldet zu sein, und gewann auch sein zweites Einzel souverän. Nach neunzig Minuten Spielzeit war der siebente Sieg im achten Spiel eingefahren.

Auch wenn der SSC Dodesheide (ohne Machts, aber dafür mit „Mo“) im Parallelspiel gegen Belm verloren hat, wird das Spiel am kommenden Samstag ab 16 Uhr kein Selbstläufer. Bereits das Hinspiel endete 8:8. Mit diesem Ergebnis wäre die 1. Herren Meister in der 1. Bezirksklasse OSS/OSL.

Kommentieren ist nicht möglich.