1. Herren erreicht ungefährdeten Sieg gegen Oesede.

Download PDF

Die 1. Herren hat ihre Pflicht bislang hervorragend erfüllt. Zum vierten Mal in Folge erzielt sie einen ungefährdeten 9:1 Sieg. Er war auch in dieser Höhe völlig verdient.

Wie schon in den Spielen zuvor begann das Spiel mit drei erfolgreichen Doppeln. Damit war wieder der Grundstein für einen entspannten Nachmittag gelegt. Sowohl Mario Behrends als auch Michael Franck hatten dann in ihren Einzeln wenig Probleme. Im Spiel von Michael kamen zumindest sehenswerte Ballwechsel zustande, so dass die angereisten Zuschauer auf ihre Kosten kamen.

In der Mitte riss dann die Serie wieder. Hans-Peter Scharmacher gewann noch gegen Michael Hüls. Rainer Schmölders sollte erneut derjenige sein, der den Gästen den Ehrenpunkt beschert.

Im unteren Paarkreuz lief es wieder wie geschmiert. Uwe Weng gewann gegen einen unsicher agierenden Uwe Overbeck. Bonne Habekost hatte es mit dem Nachwuchsspieler Philipp Shatulla zu tun. Mit variablem Schnittspiel spielte er sich souverän den notwendigen Vorsprung heraus, um als Sieger vom Tisch zu gehen. Damit hatte es Mario Behrends wieder in der Hand, den Sack zuzumachen. In einem temporeichen Spiel gegen Marco Beer behielt er die Oberhand.

Jetzt heißt es, die bisherigen Erfolge zu vergolden. Am Freitag geht es nach Niedermark. Dort wird man sehen, was die bis dato erzielten Siege wert sind. Um 20 Uhr heißt es dann wieder: VfL – steil und schnell.

Kommentieren ist nicht möglich.