Knappe Niederlage gegen OSC II

Download PDF

In ihrem letzten Punktspiel der Hinserie verlor die 4. Mannschaft des VfL mal wieder denkbar knapp mit 5-7 gegen OSC II. Konnte gegen den Piesberger SV noch mit einer klasse Leistung ein Unentschieden heraus gespielt werden, verlor man diesmal wie so häufig in dieser Halbserie etwas unglücklich.
In den Anfangsdoppeln veloren Fricke/Scheer gegen Hakemann/Becker im fünften Satz (10-12), jedoch gewannen Poller/Kemper gegen Beste/Schiemann ebenfalls im Fünften (11-9 nach 6-9). Im oberen Paarkreuz gewann Martin Poller glatt gegen Beste, aber ebenso glatt verlor Stefan Scheer gegen Hakemann. Unten verlor Stefan Kemper gegen Schiemann, bevor Ecki Fricke gegen Becker ausgleichen konnte. Der Knackpunkt des Spiels waren die anschließenden Spiele im oberen Paarkreuz. Während Martin Poller gegen Hakemann relativ chancenlos war, verlor Stefan Scheer gegen Beste in 5 Sätzen. Im unteren Paarkreuz verlor Eckie Fricke trotz guter Leistung knapp gegen Schiemann. Stefan Kemper konnte dann mit einen Sieg gegen Becker die Chance auf ein Unentschieden offen halten. In den anschließenden Abschlußdoppeln konnten Fricke/Scheer zwar noch gegen Beste/Schiemann gewinnen. Aber leider verloren Poller/Kemper ihr Doppel gegen Hakemann/Becker im Fünfen, wobei eigentlich alle knappen bzw. entscheidenden Bälle zugunsten der OSCer liefen. Am Ende stand man nach knapp 3 Stunden Spielzeit mit leeren Händen da!

Als Fazit für die Hinserie kann man sagen: Mit ein wenig mehr Glück in dem ein oder anderen Spiel wäre sicherlich noch etwas mehr drin gewesen, aber vielleicht läuft es in der Rückserie etwas besser, und wir können uns ohne Relegation in der Kreisliga halten.

Kommentieren ist nicht möglich.