VfL mit zwei Mannschaften beim Kreispokal

Download PDF

Am Sonntag den 22. November 2005 reiste der VfL mit zwei Mannschaften zur Kreispokalendrunde der Herren C – Klasse nach Voxtrup. Hierbei trat die erste Formation des VfL mit Uwe Weng, Michaél Franck und Bonne Habekost an. Hierbei wäre allerdings zu erwähnen das Michaél noch immer mit den Folgen seiner kürzlichen OP zu kämpfen hat und aus diesem Grund zur „langen Noppe“ griff um sich nach eigenen Aussagen nicht sonderlich viel bewegen zu müssen. Die zweite Mannschaft trat mit Uli Kersenfischer, Alexander Kammel, Wei-Ye Cheng und Ralf Wöstmann an, welche an diesem Tag das Rotationsprinzip anwanden.

Die Gegner hießen OSC 1 (Levien, Jansen, Holst), SSC Dodesheide (Moldenhauer, Hinnersmann, Niedzwetzki) und Voxtrup (Dölling, Abramsen, Tiesmeyer).

Nachdem man sich über die Modalitäten einige war (2 Gewinnsätze und „jeder gegen jeden“ ) konnte es auch schon los gehen.

Die ersten Begegnungen hießen VfL 1 gegen SSC Dodenheide und Voxtrug gegen OSC. Während OSC 5:3 gegen die Voxtruper gewann, sollte es einen Krimmi zwischen VfL 1 und Dodesheide geben. Hierbei gewann der VfL „hauchdünn“ (Habekost 1, Franck 2, Weng 2) mit 5:4.

Die nächsten Begegnungen sollten VfL 2 gegen Dodesheide und VfL 1 gegen Voxtrup heißen. Während die zweite Truppe des VfL Dodesheide mit 5:1 abfertigte (große Leistung von allen!!!) unterlag VfL 1 unglücklich in einem fairen und spannendem Spiel dem VfR Voxtrup. Dabei wahrscheinlich spielentscheidend war die Tatsache, dass Bonne Habekost seine Matchbälle gegen Abramsen nicht verwandeln konnte. Somit hieß das Endergebnis 5:4 für Voxtrup (Habekost 2, Franck 2). In der dritten Runde trafen nun VfL 1 auf den OSC und VfL 2 auf Voxtrup. Leider musste sich der VfL 2 knapp geschlagen geben. Die erste Formation erkämpfte sich jedoch einen kleinen Überaschungssieg gegen den bis dato ungeschlagenen OSC. Hierbei konnte Bonne Habekost mit etwas Glück alle seine Einzel gewinnen und seine Matchballvergabe aus dem vorherigen Spiel wieder vergessen machen. Also VfL 1 gegen OSC 5:4 (Habekost 3, Franck 2).

Spätestens an dieser Stelle wurden so langsam die Taschenrechner rausgeholt und spekuliert, welche Mannschaft unter welchem Ergebnis noch die Tabellenspitze einnehmen kann. Da der OSC gegen Dodenheide nun deutlich mit 5:2 gewann, half dem VfL 1 gegen VfL 2 der 5:0 Sieg auch gar nichts mehr.

Alles in allem ein schöner Wettkampftag in einer guten und freundschaftlichen Atmosphäre.

Kommentieren ist nicht möglich.