VfL II erkämpft sich 8:8 gegen Belm-Powe II.

Download PDF

Nachdem am 1. Oktoberwochenende die 2. Mannschaft des VfL mit 3 Ersatzleuten 9: 2 (2 Punkte Harald Niemann) in Engter verlor, bewies die Mannschaft gegen Belm II Kampfgeist. In Doppel der übliche schlechte Start mit 1:2. Im oberen Paarkreuz verlor Harald Niemann gegen einen starken Wilhelm Stahmeyer, und Uli Kersenfischer besiegte Fritz Helmich deutlich. Nachdem in der Mitte 1:1 gespielt wurde (Alexander Kammel mit guter Leistung, hingegen sucht Wei-Ye Cheng nach seiner Form) ging es ins untere Paarkreuz. Dort verlor Ralf Wöstmann unglücklich 2:3, aber Martin Poller trumpfte groß auf und entnervte seinen Gegenspieler Tost mit variablem Spiel mit seiner Noppe. Also stand es 4:5 gegen den VfL. Nun sollte die Wende her, aber die „Bank“ Uli Kersenfischer verlor in einem gutem Spiel gegen Wilhelm Stahmeyer. Hingegen entnervte Harald Niemann seinen Gegner Frtiz Helmich mit seinem merkwürdigen Spiel aus der Halbdistanz. Nachdem die Mitte 0:2 spielte, schien das Spiel verloren und Belm wähnte sich mit 8:5 auf der Siegerstraße. Aber es kam ja noch das untere Paarkreuz! Der nervenstarke Ralf Wöstmann und insbesondere der bärenstarke Martin Poller stemmten sich gegen die Niederlage und gewannen jeweils 3:2. Das Schlussdoppel gewannen Uli Kersenfischer und Alex Kammel deutlich mit 3:0, so dass am Ende ein verdientes 8:8 stand. Mit dieser Leistung muss sich unsere Zweite gegen keinen Gegner verstecken und kann gegen schwächere Gegner sicherlich noch einige Punkte erobern!

Kommentieren ist nicht möglich.