VfL geht gestärkt in die nächste Saison.

Download PDF

Nach der Saison heißt vor der Saison. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass die Planung für die nächste Saison schon monatelang läuft und jetzt kurz vor Wechselschluß (31.5.) zum Erfolg geführt hat.
Gleich drei Neuverpflichtungen können wir verkünden. Mit Mario Behrends konnte sich die 1. Herren im oberen Paarkreuz deutlich verstärken und setzt sich damit gleichzeitig unter Druck. Der Aufstieg in die Bezirksliga muß das Ziel für die neuformierte Mannschaft sein. Grundvoraussetzung ist aber natürlich, dass alle Spieler gesund sind. Damit dürfte die Mannschaft in der Aufstellung Michael Franck, Mario Behrends, Hans-Peter Scharmacher, Rainer Schmölders, Bonne Habekost, Uwe Weng und Dieter Bringewatt in die nächste Saison gehen. Sieben Spieler sind auch notwendig, da Rainer Schmölders sich so langsam vom Leistungssport verabschieden möchte.
Mario Behrends kommt vom Ligarivalen SV Schölerberg und hat dort klar positiv im oberen Paarkreuz gespielt. Seine Bilanz ist keine Überraschung, da er in der Vergangenheit bereits in höheren Ligen sehr gut abgeschnitten hat. Beruflich hat es ihn vor einem Jahr nach Osnabrück verschlagen und möchte zusammen mit dem VfL an frühere Erfolge anknüpfen. Die Voraussetzungen sind sicherlich gegeben, zumal mit den Jugendlichen in der 2. Herren erhebliches Entwicklungspotential noch nicht ausgeschöpft ist.
Wir dürfen gespannt sein, wie die Konkurrenz in der 1. Bezirksklasse auf diese Verstärkung reagiert. Ersten Gerüchten zu Folge dürften die stärksten Konkurrenten aus Niedermark und Belm kommen. Aber auch der Aufsteiger SSC Dodesheide ist nicht zu unterschätzen, wenn sie ihre besten Leute in der ersten Mannschaft nominieren.
Aber auch die 2. Herren kann sich über Verstärkung freuen. Gleich zwei Spieler werden die Mannschaft hoffentlich in dem Maße verstärken, so dass ein Abstieg vorzeitig abgewendet werden kann. Im mittleren Paarkreuz wird Viktor Schneider das Team ergänzen. Nachdem er für ein Jahr einen Ausflug nach Gretesch gemacht hat, kommt er wieder in das warme Nest des VfL zurück. Damit wird das Durchschnittsalter der Mannschaft noch einmal deutlich gesenkt. Gleich drei Spieler sind noch unter 18 Jahren. Die letzten Ergebnisse sowohl während der Punktspiele als auch auf Turnieren und „Jugend trainiert für Olympia“ verheißen viel Spannung und eine zukunftsträchtige Entwicklung beim VfL.
Der dritte Spieler im Bunde ist Dieter Born. Er kommt vom Ligakonkurrent VfR Voxtrup, der aufgrund seiner Neuzugänge als Titelanwärter Nummer 1 gewertet werden muß. Unsere 2. Herren wird damit in der Aufstellung Harald Niemann, Alexander Kammel, Viktor Schneider, Wei-Ye Cheng, Dieter Born und Ralf Wöstmann in die nächste Saison starten.
Die dritte Herrenmannschaft wird aufgrund des verpaßten Aufstiegs und der Neuregelung in der Kreisliga, zukünftig mit 4er-Mannschaft zu spielen, in zwei Mannschaften aufgeteilt. Die zukünftige 3. Herren wird vermutlich mit Martin Poller, Friedel Holtgrewe, Karsten Lytze, Toni Bartolcic, Michael Werner und Xuetao Zhang spielen. Als neue vierte Mannschaft werden Stephan Scheer, Ecki Fricke, Susanne Wehrmann und Stefan Kemper den VfL würdig vertreten. Aufgefüllt werden die Mannschaften mit Jugendersatzspielern, um auch den ganz Jungen im Verein erste Luft in der rauhen Seniorenwelt schnuppern zu lassen.

Kommentieren ist nicht möglich.