Vereinsmeisterschaft war voller Erfolg.

Download PDF

Nach vielen Jahren (vermutlich 15) war es am letzten Sonntag wieder soweit. Der Vorstand der TT-Abteilung des VfL Osnabrück lud seine Mitgliederinnen und Mitglieder zu Vereinsmeisterschaften ein. Viele Jahre galt der VIERTE-Cup, der auch dieses Jahr am 21.05.05 ausgetragen wird, als inoffizielle Meisterschaft.
Für einen reibungslosen Verlauf sorgten Renate Zierath, Friedel Holtgrewe, Ralf Wöstmann und Uwe Weng. Unter anderem musste für das leibliche Wohl der sechszehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesorgt werden. Als zusätzlichen Anreiz stiftete der Vorstand einen Wanderpokal.
Als Austragungsmodus wurde ein klassisches 2er-Mannschafts-Turnier gewählt, das damit begann, die zwei Bestplazierten Paarungen in den zwei gebildeten Gruppen zu ermitteln. Bei der Auslosung wurde bereits berücksichtigt, dass möglichst viele Mixed-Kombinationen zustande kommen. Im Vorfeld musste dann jedes Team auch seine Spielerreihenfolge festlegen, so dass es zu interessanten Paarungen kam, da die Partien nicht immer Frau gegen Frau und Mann gegen Mann lauteten. In Gruppe 1 setzten sich die Paarungen Harald Niemann / Wei-Ye Cheng und Petra Bolduin / Uwe Weng durch. Als Sieger der Gruppe 2 qualifizierten sich Birgit Wibbeler / Martin Poller bzw. Ralf Wöstmann / Stephan Scheer für die Halbfinalspiele. Im Finale sollten sich dann wieder Harald Niemann mit Wei-Ye Cheng und Petra Bolduin mit Uwe Weng sehen. Vor allem das Mixed im Finale bot spektakuläre Ballwechsel. In einem spannenden Match gingen Harald und Wei-Ye als Sieger hervor und konnten damit auch den entscheidenden Punkt für den Finalsieg erzielen. Herzlichen Glückwunsch.
Nach den Spielen begann dann die zweite Halbzeit. Bei herrlichem Frühlingswetter wurden Würstchen frisch vom Grill gereicht sowie selbstgemachte Salate verdaut. Schon während der Spiele konnten die Teilnehmer ihren Kohlenhydratspeicher mit leckerem Kuchen und bei einer frisch gebrühten Tasse Kaffee auffüllen.
Zum Schluss stellten sich die Siegerinnen und Sieger der diesjährigen Meisterschaft zum Gruppenphoto auf.

20050426

Alle Beteiligten waren sich einig: Die nächsten Vereinsmeisterschaften werden nicht wieder erst in 15 Jahren stattfinden, sondern seinen festen Platz nach den letzten Punktspielen einer Saison erhalten. Schließlich soll der Wanderpokal seinem Namen alle Ehre machen.

Kommentieren ist nicht möglich.