1. Herren verliert ersatzgeschwächt in Schledehausen mit 5:9.

Download PDF

Eine ärgerliche Niederlage mussten die VfLer heute in Schledehausen verbuchen. Nachdem bekannt war, dass der Mannschaftsführer und Punktegarant Michael Franck wegen eines Knöchelbruchs heute ausfallen musste, war der Rest der ersten Herren zwar geschockt, aber nicht minder motiviert. Dementsprechend ging es auch in die erste Partien. Als sich sowohl Kammel/Habekost (2:3) und auch Bringewatt/Scharmacher (1:3) geschlagen geben mussten, triumphierte jedoch das routinierte 3er Doppel vom VfL. Uwe Weng und Rainer Schmölders sicherten den ersten wichtigen Punkt für die Mannschaft. Nun legten die VfLer nach. Sowohl Hans-Peter Scharmacher (3:1 gegen Jan Helge Petrie), als auch Bonne Habekost(3:1 gegen Mario Langer) konnten den VfL kurzzeitig in Führung bringen. Danach verloren Dieter Bringewatt und Rainer Schmölders trotz starker Leistung jeweils 2:3 in Sätzen. Diese beiden ärgerlichen Niederlagen wurden aber durch die hervoragenden Leistungen von Uwe Weng und Alexander „Alex“ Kammel kompensiert. Beide gewannen ihre Spiele in 5 Sätzen. Nun kam ein Bruch in das Spiel der VfLer. Sowohl das obere Paarkreuz (Hans-Peter und Bonne), als auch das mittlere Paarkreuz mussten sich geschlagen geben. Ein kleiner Lichtblick war nun die spannende Aufholjagt von Uwe Weng, der sich trotz kämpferisch erstklassiger Leistung 2:3 geschlagen geben musste. Alles in allen ein spannendes und knappes Ergebnis bei dem sogar mit etwas Glück noch mehr drin gewesen wäre.

Kommentieren ist nicht möglich.